Soucius Begleitdienst

Spitalsaufenthalt: Urologie II, Oktober 2019


Ich hatte es schon vor zwei Monaten erwähnt und es hat sich wieder bewahrheitet: Das Landeskrankenhaus Bregenz und die Organisation die ich dort vorfand waren einzig. Ich war zwar noch nicht oft als Patient in einem Krankenhaus, aber mein Hausverstand sagt mir, dass das, was ich hier erleben durfte eine erstklassige Erfahrung war.

Trotz meiner relativ schwierigen Operation ist mir ein Aufenthalt in der Intensivstation erspart geblieben was schon einiges über die Qualität der Chirurgen aussagt. Sie hatten von Anfang an mein Vertrauen genossen. Darüber hinaus allerdings war die ganze Abteilung unter der umsichtigen Führung des Primars Dr. Reissigl eine, aus Patientensicht, engmaschig organisierte Einheit. Ob Bettenaufbereitung, Pflege, Visiten, Verpflegung oder Reinigung, alles funktionierte klaglos im Takt und sozusagen ineinander übergreifend. Das System funktionierte so perfekt, dass ich nach meiner Entlassung, zuhause angekommen, bereits ein Paket mit Heilmitteln der VGKK vorfand.

Immer wieder wird über die Vorarlberger Krankenhäuser geklagt und gejammert. Ich habe keinerlei Probleme bemerkt, für mich war es wie ein Urlaub und ich möchte mich bei dem gesamten Team dafür bedanken. Freundlichkeit, ordentliche Deutschkenntnisse, fachlich geschult, zuvorkommend und eine um- die- Uhr Betreuung waren selbstverständlich.

Peter Filippinetti

Bregenz