"Lese-Omis" im Schuleinsatz!


Seniorenbörse Bregenz startet an der Volksschule Schendlingen das neue Projekt „Lese-Omi".

 „Unser neues Projekt ,Lese-Omi' vereint gleich mehrere Vorteile in sich: Wir können die oft schwierige Arbeit der Leh­rerinnen und Lehrer un­terstützen, junge und äl­tere Generation kommen miteinander in Kontakt und wir können Kindern Hilfestellungen geben", sagt Gottfried Schröckenfuchs im Gespräch mit der VN-Heimat Bregenz.

GelungenerStart

Das Projekt „Lese-Omi" der Seniorenbörse Bregenz wurde nach Ostern an der Volksschule Schendlingen gestartet. Engagierte Seniorinnen wie Ingrid Heimgärtner, Renate Keidel, Brigitte Baschneggerund Re­nate Christian führen dabei mit den „ABC-Schützen" Lese- und Rechenübun­gen durch. Unterstützt werden sie dabei von drei engagierten  Lehrpersonen der VS Schendlingen. Das neue Betätigungsfeld bereitet den Seniorinnen sichtlich Freude.

Große Lese-Begeisterung

„Schon beim ersten Ter­min zeigten sich die klei­nen Bücherwürmer ganz besonders engagiert und wollten uns ihre Kennt­nisse beweisen", erzählt Ingrid Heimgärtner. Der Vorteil des Engagements der Bregenzer Senioren­börse liegt klar auf der Hand: Kinder bekom­men dadurch wichtige Hilfestellung, Lehrkräfte werden entlastet, jünge­re und ältere Generation kommen zusammen, pro­fitieren voneinander und nicht zuletzt erfüllen die „Lese-Omis" eine wichti­ge Aufgabe in der Basis­bildung. Zudem erleben sie das Gefühl des „Ge­brauchtwerdens".

Neues Betätigungsfeld

„Mit dem Projekt ,Lese-Omi' hat die Seniorenbör­se wieder ein neues Betäti­gungsfeld beschritten, das unseren  Freude bereitet und sicher auch positive Auswirkun­gen auf die schulischen Leistungen der Kinder ha­ben wird", so Schröckenfuchs. Er lädt Seniorinnen und Senioren, die an der Teilnahme an diesem Pro­jekt interessiert sind, ein, sich mit der Seniorenbör­se Bregenz in Verbindung zu setzen. Das Proj ekt der Senioren­börse Bregenz passt in die Offensive des Landes. Ab dem kommenden Schul­jahr investiert Vorarlberg zusätzlich zu den bishe­rigen vier Millionen Euro pro Jahr in diesem Bereich weitere 1,5 Millionen Euro in ein Maßnahmenpaket, das die Grundfähigkeiten Sprechen, Lesen, Schrei­ben und Rechnen künftig noch intensiver fördern soll.    hapf

© KONTAKT

Seniorenbörse Bregenz Lebensraum Bregenz Clemens-Holzmeister-Gasse 2 6900 Bregenz. Erreichbar jeweils am Donnerstag von 9.30 bis 11.30 Uhr im Büro oder per Telefon unter 05574 52700-5

E-Mail: seniorenboerse@. lebensraum-bregenz.at

Web: www.lebensraum-bregenz.at