Ein frischer Wind ging durch Bregenz - Radeln ohne Alter Bregenz


Eine kurze und dennoch erfolgreiche Saison geht zu Ende. Radeln ohne Alter Bregenz hatte einen hervorragenden Start am 10.Juli mit der ersten Ausfahrt. Die zwei von der Stadt Bregenz gesponserten Rikschas wurden sehr schnell gebucht, sodass es Wochen gab in denen alle Termine vergeben waren.

Alle Seniorinnen und Senioren, die wir Nachmittag für Nachmittag von Bregenz bis Lochau-Kaiserstrand, oder zum geliebten Eiskiosk in Hard ausführten, waren überglücklich aus dem Alltag entführt zu werden. Im Sommer gab es auch Ausfahrten am späten Nachmittag bis frühen Abend. Der Herbst bot sich an Rundfahrten über Kennelbach, Wolfurt, Lauterach und zurück nach Bregenz. Oft ging sich auch ein kleiner Einkehrschwung aus für eine Kaffeepause.

Wenn wir durch und um Bregenz unterwegs waren, stellte sich diese Aktion als etwas Fantastisches dar. Viele Fragen wurden an die fünf Fahrer gestellt. Interessante Gespräche zwischen den Fahrern und den Senioren/innen gab es.

War der Start des Vereines anfangs etwas steinig und aufwendig, sahen doch viele Personen und Organisationen darin einen Förderzweck. Schneller als gedacht konnte durch einen Förderer die Rikscha für Rollstuhlfahrer angeschafft werden, die auch schon im Einsatz ist.

Vielen Dank Allen, die für die Entstehung des Vereines, Erweiterung und Erhaltung beigetragen haben.

Trotz des zum Teil verregneten September sind wir vom Juli bis Ende Oktober 72 mal ausgefahren, haben auf der Rikscha 1 535 Kilometer und auf der Rikscha 2 641 Kilometer gefahren. Die Rikscha 3 hat die ersten Ausfahrten gestartet.

Nun werden die Rikschas ins Winterlager gehen und im kommenden Frühjahr, nach Ausbildung weiterer Fahrer, starten wir dann in das Jahr 2018.