10 Jahre Seniorenbörse Bregenz, ein erfolgreiches Projekt in Zeiten des demografischen Wandels!


Vor 10 Jahren, genauer gesagt am 4. März 2010, gründeten 7 Bregenzer Bürgerinnen und Bürger den Verein Seniorenbörse Bregenz. Diesem Gründungsakt vorausgegangen war eine intensive Diskussion über Zielsetzung und Organisationsform dieses neuen Vereines, welcher im Lebensraum eine Heimat fand. Unterstützt durch Träger der Stadt Bregenz und hier vor allem durch das engagierte „Zureden“ der verantwortlichen Stadträtin Elisabeth Mathis, war es gelungen, ein Projekt zu starten, welches in Zeiten des starken demografischen Wandels, den unsere Gesellschaft erlebt, ein deutliches Zeichen setzen sollte, dass Seniorinnen und Senioren nicht zum „alten Eisen“ zu zählen sind. Ganz im Gegenteil, sind sie doch Träger des wertvollen Kapitals einer lebenslangen Berufs- und Lebenserfahrung mit zahlreichen und unterschiedlichen Kompetenzen. Die Ausgangssituation stellte sich also dar: wie kann der hohe Lebensstandard in unserer Stadt trotz steigender Zahl der älteren Mitbürger gesichert werden, wie kann der Vereinsamung, speziell im Alter, entgegen gewirkt werden und kann es durch ehrenamtliche Selbstorganisation gelingen, die stetig steigenden Kosten der öffentlichen Hand, gerade im Sozialbereich, zu entlasten. Das Projekt Seniorenbörse Bregenz gab die Antwort darauf.

Heute, nach 10 Jahren können wir eine erfolgreiche Bilanz ziehen. Aus den 7 Gründungsmitgliedern wurden 700 Vereinsmitglieder. Davon engagiert sich rund ein Drittel in der aktuellen Hilfe, ein weiteres Drittel ist auf diese Hilfe angewiesen und das dritte Drittel unterstützt den Verein ideell. Die ehrenamtlichen Leistungen decken fast alle Bereiche des täglichen Lebens unserer älteren und hilfsbedürftigen Mitbürger ab. So wird vom Medikamenteneinkauf bis zum Wechsel der Glühbirne, von der Beratung beim Finanzamt bis zum Entfernen des Grünmülls, von der wackeligen Tischplatte bis zur Reparatur des 20 Jahre alten Radioweckers alles getan, um unsere Vereinsmitglieder zufrieden zu stellen. Immer wichtiger wird jedoch die geschenkte Zeit und das gesprochene Wort. Zuhören können und gute Ratschläge zu geben sind wichtige Hilfe in unserer immer wortloseren Zeit.

Bei der Seniorenbörse Bregenz haben Senioren Zukunft. Sie erkennen den Wert ihrer Tätigkeiten, haben ein sinnvolles und befriedigendes Alltagsleben und helfen in Situationen, in denen sich ältere Mitbürger nicht oder nur mehr sehr schwer selbst helfen können. Und dies alles, um das wertvolle Sozialkapital unserer Stadt Bregenz zu stärken.

Aber nicht nur die Hilfe im Alter kennzeichnet die Tätigkeiten der Seniorenbörse Bregenz. An den 5 Volksschulen der Stadt unterstützen Lesepatinnen und Paten die Tätigkeiten der LehrerInnen und wirken so generationenübergreifend für ein besseres zukünftiges Klima unserer verschiedenen Kulturen mit. Mit dem Projekt „Spass am Handwerk“ haben Senioren Kindern der Volksschule Rieden im Zuge der Ganztagesbetreuung handwerkliche Grundfertigkeiten beigebracht. Dafür wurde die Seniorenbörse Bregenz durch die Stadt mit einem Anerkennungspreis zum Zukunftspreis gewürdigt.

Mit dem Projekt Soucius und der Unterstützung des Projektes „Radln ohne Alter“ deckt die Seniorenbörse Bregenz zwei wichtige Bereiche für unsere pflegebedürftigen Mitglieder ab. Wird bei Soucius der Begleitdienst und die Organisation von Arzt oder Spitalsbesuchen abgedeckt, so wird mit „Radln ohne Alter“ Senioren aus unseren Pflegeheimen der Besuch des Bodensee oder des Christkindlmarktes ermöglicht.

Heute, nach 10 Jahren, können wir auf eine erfolgreiche Bilanz zurückblicken. Mehr als 40.000 ehrenamtliche Stunden, haben unsere Vereinsmitglieder erbracht. Viele Kontakte haben sich ergeben, viele Lebenssituationen wurden unterstützt und viele dankende Hände wurden gereicht. Die Seniorenbörse Bregenz ist der Beweis, dass Selbstorganisation und Lebenserfahrung in einer Gesellschaft, die immer mehr zum Einzelgängertum und damit im Alter zur Vereinsamung führt, wichtige Pfeiler eines funktionalen Zusammenlebens in unserer Stadt darstellen. Wie gesagt: die Senioren und damit auch die Seniorenbörse Bregenz haben Zukunft, vor allem in Bregenz.